An der Nordseeküste

… am plattdeutschen Strand … sind wir jetzt gelandet. Wir haben einen “Logenplatz am Weltschifffahrtsweg” bezogen und genießen die frische Nordseeluft. Zum Einstieg sind wir heute schon jede Menge Kilometer up dem Diek und nebendran gelaufen, haben die erste Dosis Fisch intus und heute Abend gibt’s mehr. Sind ja schließlich an der See. Noch ist das Wetter mild und trocken, ab Donnerstag soll endgültig der Herbst Einzug halten. Dann gehen wir eben die Sauna…

Print Friendly, PDF & Email

Drahtesel

Nach einer Nacht ohne Flugzeuge, Autos (insbesondere sportwagenfahrende Nachbarn) und Züge, in der man vor lauter Ruhe kaum schlafen kann, sind wir heute wieder sooo aktiv. Nach dem langen Marsch gestern sind wir aber heute aufs Fahrrad gewechselt und haben Cuxhaven erkundet. Unsere Erkenntnis: Fahrrad fährt man hier überall, Rollator fährt man vorwiegend in Duhnen. Hier trifft sich nämlich die Altersklasse Ü70 und im Café gibt’s riesige Kuchenportionen. Apropos Essen. Wir haben gestern Abend köstlich gespeist – Fisch natürlich. Gewöhnungsbedürftig, selbst für uns, sind die Essenszeiten: um 18 Uhr sind alle Restaurants rammelvoll, teilweise beginnt die Abendfütterung schon um 16.30 Uhr.

Wir werden jetzt nach der Siesta noch ein bisschen den Deich hoch- und runterradeln, um uns das heutige Essen zu verdienen.

Print Friendly, PDF & Email