Noch eine Woche

…und so unvorbereitet sind wir wohl noch nie gestartet.

Eigentlich wollten wir ja nach diesem Urlaub gezielt auf Haussuche gehen, aber es kam anders. Zack, und auf einmal ist man auf dem besten Wege, Hausbesitzer zu sein. Bei manchen Gelegenheiten muss man sich schnell entscheiden und zuschlagen. Und so kam uns die ganze Abwicklung mit Bank und Notar etc. mitten in unsere Urlaubsplanungen. Naja, jetzt  werden wir im Urlaub Kraft sammeln für das, was danach kommt. Und das ist ‘ne ganze Menge. Vielleicht führen wir dann ein Renovierungs- und Umzugsblog, verteilen online Arbeitsaufträge, koordinieren die Gartenhelfer und stimmen über die Liedauswahl ab… ???

:whistle:

Spaß beiseite, es wird ab März ernst. Aber zunächst genießen wir VIER WOCHEN (unglaublich) Urlaub und dann werden wir Meerholzer (oder Meerhölzer?), wohnen näher am Mittelpunkt der EU und bleiben trotzdem Gelnhäuser.

So, ab nächste Woche könnt Ihr wieder mit uns unterwegs sein. Wir freuen uns schon drauf!

Print Friendly, PDF & Email

Tag 1: Cancun-Valladolid

Sind gestern mit einer Stunde Verspätung in Frankfurt gestartet, da einer von der Crew einen Kreislaufkollaps hatte und wir auf Ersatz warten mussten. Daher war Ankunft in Cancun erst gegen 20.30 Uhr. Dann Immigration, aufs Gepäck warten und am Zoll anstellen. Ampelknopf drücken, Ampel wurde für uns grün: zum Glück keine weitere Gepäckkontrolle! Mit dem Taxi dann in die Stadt und ins Hotel. Nach 23 Stunden auf den Beinen dann endlich das ersehnte Bierchen. Um 3 heute Morgen das erste Mal wach und bis zum Frühstück geruht. Sind dann direkt um 8 Uhr mit dem Bus nach Valladolid ins Landesinnere gefahren. Meer (mehr) kommt später dran.

Print Friendly, PDF & Email