Cancún

Cancún ist eigentlich erst in den 1970er Jahren entstanden, um neben Acapulco eine zweite Touristenhochburg zu schaffen. Das ist gelungen. An dem 20 km langen Streifen der Zona Hotelera reiht sich ein Luxushotel ans andere. Feinsandiger Privatstrand am türkisblauen Wasser auf der einen Seite, etwas Las-Vegas-Feeling auf der anderen Seite. Für die,die nicht mal eben 400 Dollar die Nacht zahlen möchten, gibt es natürlich auch Hotels. Die liegen halt nicht am Meer, sondern an der Lagune. So muss man etwas laufen, bis man an einen der öffentlichen Strände kommt oder Bus fahren. Dafür entgehen uns natürlich auch die Amis, die morgens schon Tequila-lastig eine Bootstour  mit Animation unternehmen. Wir sahen das Boot nur vorbeifahren. Ein nackter Mann schwenkte an Deck die Fahne und gerade sollte eine Busenwahl stattfinden. Und das um 11 Uhr morgens…
Die Stadt Cancún hat wegen ihres Alters auch keine schönen alten Kirchen und Gebäude, auch keinen Zocalo. Vom Architekten am Reißbrett geplant und erfüllt seinen Zweck. Wir machen das Beste draus und genießen das Meer.
Wir zeigen Euch heute das Beste von Cancún in Bildern :-)

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;) :| :zzz: :zwinker: :zip: :yes: :yeah: :yahoo: :x :write: :whistle: :verwirrt: :uebel: :tired: :sunglasses: :sun: :stop: :star: :sick: :shame: :rolleyes: :roll: :puh: :psst: :pray: :phone: :pfeif: :oops: :ohoh: :o :nono: :nixverstehn: :nick: :negative: :mrgreen: :love: :lol: :lamp: :lach: :knock: :kiss: :idea: :huahaha: :hi: :hello: :hearty: :grins: :dentist: :cry: :cool: :coffee: :clown: :call: :bee: :arrow: :argh: :angel: :ach: :P :D :?: :? :) :( :!: 8O 8)