San Cristóbal de las Casas

Sind jetzt im zentralen Hochland von Chiapas angekommen. Heute Morgen war die Luft total feuchtwarm und diesig, aber es klarte immer mehr auf und wir konnten uns an der tollen Landschaft erfreuen. Auf der Fahrt sahen wir überall in den Dörfern Kaffeebohnen, die zum Trocknen auf Plätzen ausgelegt wurden. Und säckeweise Kaffee auf Pickups unterwegs zu Stellen, die  den Kaffee ankaufen.

San Cristóbal de las Casas liegt in 2100 m Höhe und hier ist es deutlich kühler. Bei unserer Ankunft am Mittag waren es 21 Grad und nachts wird es noch kälter. Die Stadt ist weltberühmt für ihre Kolonialarchitektur und eines der wichtigsten touristischen Ziele in Chiapas. In den Dörfern rund um San Cristobal werden häufig noch indigene Traditionen und Lebensweise bewahrt und gepflegt. Die Indigenas sind hier auf den Märkten und bieten vor allem Stoffe und Kleidung an. Mit Kind und Kegel reisen sie morgens an und machen die Straßen mit ihrer Kleidung richtig bunt. Meist kann man das Alter der Frauen unheimlich schlecht schätzen. Man denkt, das wäre Oma mit Enkel und einen Augenblick später gibt sie dem Kind die Brust.

Wir haben heute erst einen kleinen Rundgang durch die Stadt gemacht, werden aber drei Tage hier sein.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;) :| :zzz: :zwinker: :zip: :yes: :yeah: :yahoo: :x :write: :whistle: :verwirrt: :uebel: :tired: :sunglasses: :sun: :stop: :star: :sick: :shame: :rolleyes: :roll: :puh: :psst: :pray: :phone: :pfeif: :oops: :ohoh: :o :nono: :nixverstehn: :nick: :negative: :mrgreen: :love: :lol: :lamp: :lach: :knock: :kiss: :idea: :huahaha: :hi: :hello: :hearty: :grins: :dentist: :cry: :cool: :coffee: :clown: :call: :bee: :arrow: :argh: :angel: :ach: :P :D :?: :? :) :( :!: 8O 8)