Boca de Puma

Nachdem wir unsere Wäsche in die Lavanderia gebracht haben (morgen tragen wir auf den Fotos wieder saubere Wäsche), trieb der heutige Tag uns ins Maul des Pumas. Schon in 2008 haben wir in der Gegend von Tulum einige Cenotes besucht, aber dieser hier ist bedeutend kleiner. Zumindest was die Kopffreiheit angeht. Für Klaustrophobiker nur bedingt beschwimmbar.

Cenotes entstehen durch Auflösung des Kalksteins und sind mit Süßwasser gefüllt. Durch Einbrüche entstehen die Öffnungen nach oben, die die Maya als Brunnen nutzten, aber auch als Eingänge zur Unterwelt sahen und als Opferstätten nutzten. Auf Yucatan gibt es ein gigantisches Unterwasserhöhlensystem. Viele Cenotes können auch von Schwimmern und Schnorchlern genutzt werden, der Großteil geht nur mit Taucherausrüstung.

Einen Teil des Cenote haben wir für Euch mit Kamera durchschwommen:

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Boca de Puma“

  1. Halölo ihr Lieben, immer nur stoßweise habe ich eure Reise verfolgt, oft sehnsuchtsvoll. Aber das mit den Höhlen, das ist ja der Gruselschocker. 8O Ihr seid offensichtlich gut wieder raus gekommen und genießt weiter. Tankt die Sonne, hier ist es schattig. Bis bald Kerstin :ohoh:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;) :| :zzz: :zwinker: :zip: :yes: :yeah: :yahoo: :x :write: :whistle: :verwirrt: :uebel: :tired: :sunglasses: :sun: :stop: :star: :sick: :shame: :rolleyes: :roll: :puh: :psst: :pray: :phone: :pfeif: :oops: :ohoh: :o :nono: :nixverstehn: :nick: :negative: :mrgreen: :love: :lol: :lamp: :lach: :knock: :kiss: :idea: :huahaha: :hi: :hello: :hearty: :grins: :dentist: :cry: :cool: :coffee: :clown: :call: :bee: :arrow: :argh: :angel: :ach: :P :D :?: :? :) :( :!: 8O 8)