Mayamedizin und Markt

Da Olli sich wegen des häufigen Temperaturwechsels eine leichte Nieskrankheit eingefangen hat, besuchten wir heute das Museum für Maya-Medizin in San Cristobal de las Casas. Wäre er schwanger, hätten wir hier mehr Anregungen gefunden… Das Museum befasst sich nämlich ausführlich mit Schwangerschaft und Ritualen bei der Geburt. Interessant war die Einführung in die Heilpflanzenkunde, etwas verwirrend die ganzen Rituale, wieviel Kerzen von welcher Farbe bei welcher Krankheit helfen. Das Museum zeigt die Unterschiede der verschiedenen Heiler, hebt aber besonders die Rolle der Hebammen hervor. Die haben ja hier auch noch jede Menge zu tun und bleiben in Übung.

Danach haben wir uns auf den verschiedenen Märkten herumgetrieben und sehr bedauert, dass wir hier keine eigene Küche haben. Das Gemüse lacht  einen dermaßen an… Wir haben heute an so vielen Straßenständen gegessen, dass wir morgen gar nicht wissen können, wo wir uns den Durchfall geholt haben. Bis jetzt ging aber alles gut, wir sind ja robust (zumindest beim Essen).

Ansonsten sitzen wir abends gerne am Zocalo, wo es in dem Tempelchen Livemusik gibt, die Leute in der oberen Etage tanzen und man herrlich Leute gucken kann.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;) :| :zzz: :zwinker: :zip: :yes: :yeah: :yahoo: :x :write: :whistle: :verwirrt: :uebel: :tired: :sunglasses: :sun: :stop: :star: :sick: :shame: :rolleyes: :roll: :puh: :psst: :pray: :phone: :pfeif: :oops: :ohoh: :o :nono: :nixverstehn: :nick: :negative: :mrgreen: :love: :lol: :lamp: :lach: :knock: :kiss: :idea: :huahaha: :hi: :hello: :hearty: :grins: :dentist: :cry: :cool: :coffee: :clown: :call: :bee: :arrow: :argh: :angel: :ach: :P :D :?: :? :) :( :!: 8O 8)