Seljord

Nach der schönen Goldenen Hochzeit von Ollis Eltern am Freitag ging es Samstag gen Norden. Zwischenstopp in Kassel und dann am Sonntagmittag aufs Schiff von Kiel nach Oslo. Es war eine gute Wahl, an Bord der Color Magic 50 zu werden. Das Durchschnittsalter ist hier deutlich höher und man fühlt sich richtig jung. Zudem hat mir meine Schwester den dritten Norwegerpulli meines Lebens geschenkt. Den ersten hatte ich mit zwei Jahren. Morgens konnte ich auch endlich die mitgebrachten Geburtstagskarten lesen. Vielen Dank für die lieben Zeilen aus aller Welt.

In Oslo wurde am Zoll ziemlich gründlich nach Alkohol in den Autos geforscht, aber wir sind da relativ unverdächtig. Da reisen ja Männertrupps mit Kühltruhe im Minibus an – die werden dann richtig untersucht.

Wir haben uns in Heddal die Stabkirche angesehen und sind bis nach Seljord gefahren. Hier feiern wir jetzt Geburtstag, essen pfundweise Garnelen und halten Ausschau nach dem Seeungeheuer. Noch etwas Wein und wir sehen es bestimmt.

 

Print Friendly, PDF & Email

In zehn Tagen

…geht es los.  :lol: :yahoo: :nick: :sunglasses:

Und dann leben wir wieder so:

Mobiles Heim

 

Und damit Ihr immer wisst, wie lange es bei uns hell ist: rechts gibt es jetzt das aktuelle Wetter. Wir fahren etwa bis Alesund hoch – und ich habe extra nicht Bergen  als Ort genommen, denn bekanntlich regnet es dort immer. Das brauchen wir eigentlich nicht unbedingt, werden Bergen aber auch einen Besuch abstatten.

Print Friendly, PDF & Email

Rügen im Februar

“Was wollt Ihr denn im Februar auf Rügen?”. Das war die Frage, die wir am meisten hörten. “Februar an der Ostsee, toll”, diese Aussage hörten wir aber auch sehr oft. Finden wir auch und es sollte eine Woche Erholung werden. Gemütlich  9 Stunden im Zug sitzen, Bücher lesen, entspannen schon auf der Fahrt… Da war es auch noch entspannend. Die Vermieter unserer Ferienwohnung holten uns in Binz am Bahnhof ab und  brachten uns nach Sellin ins Haus Eintracht, super Service und eine super ausgestattete Wohnung. Und super Wetter wurde uns auch bestellt! Bringt natürlich mit sich, dass man draußen sein will und dementsprechend viel läuft.

Den ersten Tag am Strand entlang bis nach Göhren und zurück. Am zweiten Tag den Hochuferweg bis Binz – zurück gönnten wir uns dann eine Fahrt im Rasenden Roland. Gestern dann bedeckter Himmel! Ab in die Sauna im örtlichen Bad. Heute dann wieder Sonnenschein und wir fuhren mit dem Bus nach Sassnitz. Von dort aus geht ein Wanderweg auf den Klippen der Kreideküste bis zum Königsstuhl. Bergauf und bergab, 10 km Strecke, plus Abstecher an diverse Strände und Buchten…. Jetzt sind wir kaputt, gucken Olympia und schonen unsere Knochen für morgen. Prora müssen wir uns ja noch angucken.

Und  hier natürlich einige Bilder:

Print Friendly, PDF & Email