Tilcara

In Argentinien kann man sehr gut mit dem Bus reisen. Bequeme Sitze und mehr Platz als im Flugzeug. Wenn nicht die blöde Sache mit dem laufenden Fernseher wäre. Echt nervig, auch wenn er heute nur die letzte der dreieinhalb Stunden lief. Beim Einladen des Gepäcks bekommt man einen Schnippel, mit dem man es dann am Zielort wieder zurück bekommt. Da wurden dann wie beim Bingo nur die Nummern aufgerufen und leider gab es viele Touristen, die das mit den spanischen Zahlen nicht so drauf hatten. Hat alles etwas gedauert.

Jetzt sind wir noch weiter im Norden, die Grenzen nach Bolivien und Chile sind nur noch etwa 100 Kilometer entfernt. Tilcara liegt in der Quebrada de Humahuaca, einer breiten Schlucht, die durch ihre vielfarbigen Hügel auffällt. Die Stadt hat knapp 6000 Einwohner und alles, was das Touristenherz begehrt. Da wir uns jetzt auf 2450 Metern Höhe befinden und es nach unserer Ankunft tierisch heiß war, fällt Wandern heute aus. Müssen uns langsam an die Höhe gewöhnen, daher ist es mit einem kleinen Rundgang und Essen gehen getan. Morgen dann mehr.

Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu „Tilcara“

  1. Hallo ihr 2 Wie immer, wenn ich Eure Reiseberichte lese und tollen Fotos angucke, kriege ich Fernweh und wäre am liebsten mit dabei Viele schöne Momente Euch weiterhin und Grüße auch vom Rest der Familie Kommt gesund wieder heim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;) :| :zzz: :zwinker: :zip: :yes: :yeah: :yahoo: :x :write: :whistle: :verwirrt: :uebel: :tired: :sunglasses: :sun: :stop: :star: :sick: :shame: :rolleyes: :roll: :puh: :psst: :pray: :phone: :pfeif: :oops: :ohoh: :o :nono: :nixverstehn: :nick: :negative: :mrgreen: :love: :lol: :lamp: :lach: :knock: :kiss: :idea: :huahaha: :hi: :hello: :hearty: :grins: :dentist: :cry: :cool: :coffee: :clown: :call: :bee: :arrow: :argh: :angel: :ach: :P :D :?: :? :) :( :!: 8O 8)