Padrón – Santiago de Compostela

Geschafft. Nach heute 26 Kilometern sind wir an der Kathedrale in Santiago de Compostela angekommen. Es war eine sehr schöne Etappe. Die Anzahl der Einkehrmöglichkeiten war heute viel höher, daher verteilten sich die Pilger etwas früher. Je näher wir dem Ziel kamen, umso ruhiger und besinnlicher wurde die Stimmung.  Und dann mit Hunderten anderer Pilger auf dem Vorplatz der Kathedrale anzukommen, war ein ergreifender Moment. Eine tolle Erfahrung.  Auf dreizehn Etappen Licht und Schatten zu spüren. Die Kraft, diese Herausforderung zu bestehen, die Verletzlichkeit zu spüren, wie schnell es vorbei sein kann. Nach den ganzen Unfällen mit Verbrennungen, Sturz und heute Achillessehnenproblemen hätte es auch ganz schnell vorbei sein können. Alles ist vergänglich – aber auch auf die dunkelsten Zeiten folgt wieder Helligkeit. Das tröstet schon sehr.

Die Stimmung vor der Kathedrale ist einfach toll, man trifft viele Pilger von unterwegs, jeder ist glücklich, heil hier angekommen zu sein. Wir haben bestimmt eine Stunde auf dem Platz gelegen und die Stimmung genossen. Unser Pilgerurkunden haben wir uns auch schon abgeholt. Unsere lateinischen Namen klingen schon sehr amüsant. Bescheinigt wurden uns jetzt offiziell 260 Kilometer, gelaufen sind wir inklusive der zwei Ruhetage 330 Kilometer.

Jetzt legen wir erstmal die Füße hoch.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

;) :| :zzz: :zwinker: :zip: :yes: :yeah: :yahoo: :x :write: :whistle: :verwirrt: :uebel: :tired: :sunglasses: :sun: :stop: :star: :sick: :shame: :rolleyes: :roll: :puh: :psst: :pray: :phone: :pfeif: :oops: :ohoh: :o :nono: :nixverstehn: :nick: :negative: :mrgreen: :love: :lol: :lamp: :lach: :knock: :kiss: :idea: :huahaha: :hi: :hello: :hearty: :grins: :dentist: :cry: :cool: :coffee: :clown: :call: :bee: :arrow: :argh: :angel: :ach: :P :D :?: :? :) :( :!: 8O 8)