Porto

Start des portugiesischen Jakobswegs ist in Porto. Vom Flughafen aus ging es gestern mit der Metro fur 2,60 Euro in die Stadt. Unsere Unterkunft liegt in der Nähe der Kathedrale, die morgen auch der Startpunkt unseres Weges sein wird. Da Kirche und Pilgerbüro aber erst um 9.00 Uhr öffnen, haben wir uns heute schon den offiziellen Pilgerpass geholt. Und den ersten Stempel gab es auch gleich. Davon braucht man nämlich täglich zwei Stück, um seinen Weg nach Santiago nachweisen zu können und dann das Pilgerzertifikat zu bekommen.

Ein Rundgang durch Porto lohnt sich sehr. Bergauf und bergab geht’s hier durch die Ortsteile. Nette Cafés und Restaurants gibt es und preiswert sind sie auch. Über den unteren Teil der Brücke Luis I. sind wir auf die andere Seite des Douro gelaufen, am Fluss entlang bis zu einem Café gegangen und dann mit der Seilbahn wieder hoch in die Stadt gefahren. Von da ging es über den oberen Teil der Brücke wieder zurück in die Oberstadt. Bis jetzt waren es heute schon 10 Kilometer – eigentlich wollten wir uns heute schonen, da wir morgen auf den Jakobsweg starten. Die erste Etappe ist 25 km lang und es soll den ganzen Tag regnen. Vielleicht haben wir ja doch Glück.

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

;) :| :zzz: :zwinker: :zip: :yes: :yeah: :yahoo: :x :write: :whistle: :verwirrt: :uebel: :tired: :sunglasses: :sun: :stop: :star: :sick: :shame: :rolleyes: :roll: :puh: :psst: :pray: :phone: :pfeif: :oops: :ohoh: :o :nono: :nixverstehn: :nick: :negative: :mrgreen: :love: :lol: :lamp: :lach: :knock: :kiss: :idea: :huahaha: :hi: :hello: :hearty: :grins: :dentist: :cry: :cool: :coffee: :clown: :call: :bee: :arrow: :argh: :angel: :ach: :P :D :?: :? :) :( :!: 8O 8)