Spaziergang durch Lissabon

Da ja am Mittwoch unsere große Wanderung beginnt, wollten wir in Lissabon nicht so viel laufen. Ein guter Plan. Also stiegen wir am frühen Morgen direkt in die Straßenbahnlinie 28, die quer durch die Stadt fährt und ein Highlight für die Touristen (und wohl auch eins für die Taschendiebe) ist. Um die Uhrzeit noch nicht so gefragt, daher hatten wir auch einen guten Sitzplatz. Eine Fahrt von einer Endhaltestelle zur anderen dauert 45 Minuten und man sieht schon eine ganze Menge der Stadt. 

Danach ging es zu Fuß weiter, von einem Hügel zum nächsten. Es gibt einige Aufzüge, die Ober- und Unterstadt verbinden. Klasse ist auch die ewig lange Rolltreppe nach oben, das wäre wirklich was für Gelnhausen. Der Nebel vom Morgen lichtete sich dann gegen 10 Uhr auch und man hatte gute Sicht von den Aussichtspunkten. Ein Käffchen zwischendurch, leckeren Fisch zum Mittag- und Abendessen, was will man mehr. Und am Ende des Tages hatten wir dann 16,2 Kilometer auf dem Armband. Zum Glück sind wir morgens Bahn gefahren…

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

;) :| :zzz: :zwinker: :zip: :yes: :yeah: :yahoo: :x :write: :whistle: :verwirrt: :uebel: :tired: :sunglasses: :sun: :stop: :star: :sick: :shame: :rolleyes: :roll: :puh: :psst: :pray: :phone: :pfeif: :oops: :ohoh: :o :nono: :nixverstehn: :nick: :negative: :mrgreen: :love: :lol: :lamp: :lach: :knock: :kiss: :idea: :huahaha: :hi: :hello: :hearty: :grins: :dentist: :cry: :cool: :coffee: :clown: :call: :bee: :arrow: :argh: :angel: :ach: :P :D :?: :? :) :( :!: 8O 8)