Lissabon

Es ist schon entspannt, in Europa zu verreisen. Nur drei Stunden Flug und eine Stunde Zeitverschiebung, trotzdem 10 Grad wärmer. Der Flieger war ziemlich ausgebucht, aber alle haben ordentlich ihre Masken getragen. Ankunft in Lissabon war dann sehr einfach, weil wir nur mit Handgepäck geflogen sind. Also direkt raus, rein in die Metro und ab ins Hotel. Haben uns mal kurz über das kostenlose Upgrade in eine Suite gefreut, dann trieb der Hunger uns vor die Tür.

Und so fängt der Urlaub an: Leckerer Fisch und ein gezapftes Bier. Wir waren ja 2008 in Lissabon zur Judo-EM, aber leider gibt es keine Fotos mehr, weil uns am letzten Tag die Kamera geklaut wurde. Also erobern wir die Stadt neu. Hier gibt’s heute nur einen ersten Eindruck, sind aber gestern Abend nicht weit gekommen.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;) :| :zzz: :zwinker: :zip: :yes: :yeah: :yahoo: :x :write: :whistle: :verwirrt: :uebel: :tired: :sunglasses: :sun: :stop: :star: :sick: :shame: :rolleyes: :roll: :puh: :psst: :pray: :phone: :pfeif: :oops: :ohoh: :o :nono: :nixverstehn: :nick: :negative: :mrgreen: :love: :lol: :lamp: :lach: :knock: :kiss: :idea: :huahaha: :hi: :hello: :hearty: :grins: :dentist: :cry: :cool: :coffee: :clown: :call: :bee: :arrow: :argh: :angel: :ach: :P :D :?: :? :) :( :!: 8O 8)