Tag 7: Mesa Verde

Langsam steht uns der Sinn nach etwas höheren Temperaturen und deshalb haben wir heute Utah verlassen und sind nach Mesa Verde gefahren.
Eigentlich hatten wir Mesa Verde nicht auf der Liste, da der Nationalpark imWinter mit Sommerreifen nicht befahrbar ist. Das Wetter in der letzten Woche war aber dermaßen gut, dass die Straßen abgetaut waren und wir die 20 Meilen Serpentinen in die Berge fahren konnten.

In Mesa Verde sind weitläufige Ruinen der Pueblo Indianer zu sehen, die direkt in die Felsen gebaut sind. Sie nennen sich Cliff Dwellings. Auf einer netten Tour mit einem unterhaltsamen Ranger konnten wir eine, der vor ca. 700 Jahren verlassenen Anlagen auch näher besichtigen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;) :| :zzz: :zwinker: :zip: :yes: :yeah: :yahoo: :x :write: :whistle: :verwirrt: :uebel: :tired: :sunglasses: :sun: :stop: :star: :sick: :shame: :rolleyes: :roll: :puh: :psst: :pray: :phone: :pfeif: :oops: :ohoh: :o :nono: :nixverstehn: :nick: :negative: :mrgreen: :love: :lol: :lamp: :lach: :knock: :kiss: :idea: :huahaha: :hi: :hello: :hearty: :grins: :dentist: :cry: :cool: :coffee: :clown: :call: :bee: :arrow: :argh: :angel: :ach: :P :D :?: :? :) :( :!: 8O 8)