Gullesfjord

Die Inselgruppe der Lofoten ist ja ewig lang und so haben wir uns heute etwas nach Norden bewegt. Die Campingplätze in dieser Gegend sind etwas rar gesät, aber wir wollen ja auch nicht so lange im Auto sitzen. Sind jetzt direkt am Gullesfjorden – inmitten der Berge, total idyllisch gelegen. Hier sind auch nur Norweger auf dem Platz, Touristen verschlägt es in diese Ecke kaum. Der Platz in Ramberg wimmelte von Deutschen…

In der – ohnehin schon niedrigen – Campingplatzgebühr ist die Benutzung eines Ruderbootes (zumindest für heute, ab morgen würde es uns was kosten)  inbegriffen. Also wurde die Angel ausgepackt und in See, bzw. Fjord gestochen. Heute mussten wir auch was fangen, denn wir sind hier mitten im Nirgendwo, kein Ort oder Supermarkt in der Nähe und zudem ist auch noch Sonntag. Und heute wurde die Fangquote sogar verdoppelt: 2 Dorsche und 2 Seelachse – das Abendessen war gesichert. Und es hat mal wieder hervorragend geschmeckt – auch wenn wir die zahlreichen Rezepte aus den Kommentaren noch nicht nachkochen konnten. Machen wir aber ganz bestimmt noch.

Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu „Gullesfjord“

  1. Bravo, endlich Abwechslung in die Rezeptsammlung. Also unbedingt nachkochen. Ein wunderbarer Ort, wo ihr da seid. Und dann die anmutige Maid, die die Beute aus dem Wasser holt und der erfahrene Kämpfer, unbeeindruckt von Natur und Tier und die holde anne, die das Feure schon bereitet hat- so wars doch, oder? Also wieterhin viel Spaß und Guten Appetit. Kerstin

    Kartoffeln mit Fisch

    Kartoffeln und Fisch: Eine wirklich originelle Rezept Idee, gedacht für 8 Personen. Am besten kauft man frischen Fisch an dem Tag ein, an dem man ihn auch bereiten möchte. Oder fängt ihn halt. :D

    Zutaten:
    800 g Kartoffeln, mehlig
    4 – 5 Zwiebeln
    60 g Butter
    500 g Champignons
    400 g Tomaten
    500 g Salatgurke
    700 g Seelachsfilet
    200 g Salzheringsfilets
    1 EL gekörnte Gemüsebrühe
    weißer Pfeffer aus der Mühle
    500 g saure Sahne
    200 g Creme fraiche
    4 Eier
    4 EL Zitronensaft
    frischen Dill und Petersilie, je einen Teelöffel
    Butter oder Margarine für das Backblech

    Zubereitung:
    1. Die Kartoffeln in Salzwasser etwa 30 – 40 Minuten garen, schälen und in dünne Scheiben schneiden.
    2. Die Zwiebeln pellen, in Würfel schneiden und in der Butter glasig dünsten.
    3. Die Champignons waschen, putzen, in feine Scheiben schneiden, zu den Zwiebeln geben und zugedeckt ca. 5 Minuten dünsten.
    4. Die Pilze zu den Kartoffelscheiben geben.
    5. Die Gurken schälen, die Tomaten überbrühen und die Haut entfernen, beides in Würfel schneiden und zu der Kartoffel-Mischung geben.
    6. Seelachsfilet waschen, trockentupfen und in 1 cm Stücke schneiden, die Heringe in dünne Streifen schneiden, beides unter das Gemüse mischen.
    7. Die gekörnte Gemüsebrühe und etwas Pfeffer darüber streuen.
    8. Aus der sauren Sahne, Creme fraiche, den Eiern, Zitronensaft, den Kräutern und etwas Pfeffer eine Sauce rühren
    9. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
    10. Das Backblech einfetten und die Fischkartoffeln darauf verteilen, die Sauce darübergießen und etwa 30 – 40 Minuten goldgelb backen.

  2. Hallo ihr drei, endlich bin ich mal wieder bei Inge,um die letzten Seiten von euch zu lesen. Die Bilder sind ja wieder einmalig schön. Euch noch einen schönen Urlaub, Kuss Mutti/Oma & Siggi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;) :| :zzz: :zwinker: :zip: :yes: :yeah: :yahoo: :x :write: :whistle: :verwirrt: :uebel: :tired: :sunglasses: :sun: :stop: :star: :sick: :shame: :rolleyes: :roll: :puh: :psst: :pray: :phone: :pfeif: :oops: :ohoh: :o :nono: :nixverstehn: :nick: :negative: :mrgreen: :love: :lol: :lamp: :lach: :knock: :kiss: :idea: :huahaha: :hi: :hello: :hearty: :grins: :dentist: :cry: :cool: :coffee: :clown: :call: :bee: :arrow: :argh: :angel: :ach: :P :D :?: :? :) :( :!: 8O 8)