Orizaba

Nachdem der gestrige Tag nicht ganz stressfrei war, kam uns das überraschend sehr gute Abendessen ganz gelegen. Man fühlt sich doch gleich besser. Die Nacht war eher scheiße, weil nicht klimatisiert. Mann, ist das warm und schwül hier. Den Morgen begannen wir dann mit einem Spaziergang in der nun marktfreien Stadt und einem netten Blick auf den Pico de Orizaba. Und um 9 Uhr kam dann wirklich der Typ vom Parkplatz und wir konnten unser Auto auslösen. Wir hatten ja schon das Schlimmste befürchtet, aber manchmal sind die Mexikaner richtig zuverlässig.

Jetzt sind wir für zwei Tage in der Stadt Orizaba und die gefällt uns bis jetzt richtig gut. Sauber und gepflegt, nette Wege durch die Stadt und am Fluss entlang. Beschilderung überall. Eine Wohltat. Und es gibt eine Seilbahn auf den Hausberg, von dem man dann einen schönen Blick auf die Stadt hat. Und überall wird man aufgefordert zu lächeln. Lächle, Du bist in Orizaba. Und so geht’s uns heute auch.

:sunglasses: :sunglasses:

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;) :| :zzz: :zwinker: :zip: :yes: :yeah: :yahoo: :x :write: :whistle: :verwirrt: :uebel: :tired: :sunglasses: :sun: :stop: :star: :sick: :shame: :rolleyes: :roll: :puh: :psst: :pray: :phone: :pfeif: :oops: :ohoh: :o :nono: :nixverstehn: :nick: :negative: :mrgreen: :love: :lol: :lamp: :lach: :knock: :kiss: :idea: :huahaha: :hi: :hello: :hearty: :grins: :dentist: :cry: :cool: :coffee: :clown: :call: :bee: :arrow: :argh: :angel: :ach: :P :D :?: :? :) :( :!: 8O 8)