Svartisen

Aktuelle Wetterlage bei uns: nass bis sehr nass. Es hat die letzten 24 Stunden ununterbrochen geregnet und gestürmt. Wir sind ja so froh, dass wir vom Zelt in eine Hütte umgezogen sind. Letzte Nacht wären wir sonst entweder weggeflogen oder abgesoffen. So war nur der nächtliche Gang zum Klo nervig, denn unsere Hütte hat zwar Wasser und Herd aber eben kein Klo.

Trotz des schlechten Wetters haben wir heute den zweitgrößten Gletscher Norwegens besucht. Dafür mussten wir mal wieder Boot fahren, aber es dauerte nur zehn Minuten den Holandfjord zu überqueren. Vom Anlegeplatz führt ein Weg zum Besucherzentrum (Café, Restaurant), an dem ein gelbes Post it klebte, dass heute geschlossen ist. Na super, das hätten sie einem ja auch auf der anderen Seite mal sagen können, denn so waren wir natürlich nur minimal mit Verpflegung ausgestattet. Wir konnten auch nicht den ganzen Weg bis direkt an das Eis gehen, da es bei dem Regen einfach viel zu gefährlich war. Aber auch so war es schon beeindruckend, die eisblaue Gletscherzunge zu sehen. Der Gletschersee, der durch das Zurückgehen des Gletschers über Jahre immer größer wurde, hat eine ganz dunkle Farbe und sieht eisig kalt aus.

Kalt war uns dann auch und nass waren wir sowieso – also ging’s zurück in unsere mollige Hütte. Jetzt machen wir uns eine schöne warme, fischfreie Mahlzeit, die Fische wollten auch nicht beißen.

Print Friendly, PDF & Email

4 Gedanken zu „Svartisen“

  1. Hallo Ihr Drei,

    Norwegen ist auch bei schlechtem Wetter schön. Es gibt ja auch kein schlechtes Wetter nur schlechte Kleidung. :grins: Auch hier war gestern Weltuntergang. Mit mächtigem Sturm :negative: und ganz viel Wasser :uebel: . Wünsche euch weiterhin viel Spass und ganz viel Sonne

  2. Ihr Lieben. das sieht ja wildromatisch aus, aber kühl. Und angeln ist nicht. Also: packt die Dose aus. :dentist: Unten steht das Rezept. Und ich hoffe. dass sich das Wetter bals ändert. Hier soll es wärmer und trockener werden- ein bißchen jedenfalls. Morgen kommen die Haitzer wider.
    Liebe Grüße Kesrin Utz, Paul und Mareike

    Nudelsalat mit Fisch
    2 Handvoll Nudeln, gekochte
    1 Dose Fisch, z.B. Filet in Tomatencreme-Sauce
    Erbsen und Möhren aus der Dose (Reste)
    1 Tüte/n Fertigmischung für Salatdressing (mit wenig Wasser zubereitet)

    Zubereitung
    Nudeln mit dem Tomatenfisch vermengen, dabei den Fisch in kleine Stücke zerteilen. Die Erbsen und Möhren zugeben und dann das zubereitete Salatdressing beimengen. Alles vermischen und etwas ziehen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;) :| :zzz: :zwinker: :zip: :yes: :yeah: :yahoo: :x :write: :whistle: :verwirrt: :uebel: :tired: :sunglasses: :sun: :stop: :star: :sick: :shame: :rolleyes: :roll: :puh: :psst: :pray: :phone: :pfeif: :oops: :ohoh: :o :nono: :nixverstehn: :nick: :negative: :mrgreen: :love: :lol: :lamp: :lach: :knock: :kiss: :idea: :huahaha: :hi: :hello: :hearty: :grins: :dentist: :cry: :cool: :coffee: :clown: :call: :bee: :arrow: :argh: :angel: :ach: :P :D :?: :? :) :( :!: 8O 8)