O Porriño – Redondela

18,8 km waren es heute. Es ging bis zur Jakobuskapelle stetig bergauf und kurz vor Redondela dann sehr steil wieder runter. Wir sind heute Morgen wieder gleichzeitig mit etlichen Pilgern gestartet, aber nach einigen Kilometern zieht sich das Feld etwas auseinander. Die Kaffeepause hatten wir heute schon nach 1,5 Stunden, aber die Pausen müssen wir an die Örtlichkeiten anpassen. Bis Redondela kam dann auch nichts mehr. Am Ziel gingen wir direkt zum Mittagessen und haben dann unsere Ferienwohnung bezogen. Für einen Tag etwas albern, aber es ist Samstag und die Auswahl im Ort eher gering bis nicht vorhanden. Vor einer Herberge in Redondela saßen um eins schon etliche Pilger vor der Tür. Wer zuerst kommt, bekommt ein Bett. Und wir haben jetzt schon einige Male mitbekommen, dass es dann später nirgends mehr ein Zimmer gab. Dann heißt es weiter zum nächsten Ort laufen…

Hier in Redondela kommen jetzt der Küsten- und der Inlandsweg wieder zusammen, also wird es Richtung Santiago noch voller. Pilgern ist voll im Trend.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

;) :| :zzz: :zwinker: :zip: :yes: :yeah: :yahoo: :x :write: :whistle: :verwirrt: :uebel: :tired: :sunglasses: :sun: :stop: :star: :sick: :shame: :rolleyes: :roll: :puh: :psst: :pray: :phone: :pfeif: :oops: :ohoh: :o :nono: :nixverstehn: :nick: :negative: :mrgreen: :love: :lol: :lamp: :lach: :knock: :kiss: :idea: :huahaha: :hi: :hello: :hearty: :grins: :dentist: :cry: :cool: :coffee: :clown: :call: :bee: :arrow: :argh: :angel: :ach: :P :D :?: :? :) :( :!: 8O 8)